Mentalwin Balance

 

Die Balance zwischen An- und Entspannung ist die Voraussetzung für Erfolg.

Erst das Zusammenspiel zwischen Anspannen und Entspannen des Bogens, ermöglicht es dem Pfeil weit zu fliegen.

(Christiane Klas)

Stress ist auch im Sport gegenwärtig. Ständig sportliche Höchstleistungen vollbringen zu wollen, ohne dem Körper die notwendige Entspannung zu gönnen, leert die Batterien. Auf Dauer kann solch ein Zustand in einem Burnout Syndrom enden.

Dieser negative Stress (=Disstress) löst einen inneren Druck aus, der die Energie vom Ziel ablenkt. Versagensängste verstärken den inneren Druck. Geistige und körperliche Blockade sind das Ergebnis. Es fehlt die Spontanität und Lockerheit in den Bewegungen. Wem es gelingt, in Stresssituationen ein aufbauendes Selbstgespräch zu führen, sich selbst zu beruhigen und mental wie emotional steuern zu können, beherrscht die schwierige Situation und entwickelt ein hohes Selbstwertgefühl.  Auf die richtige Menge an Stress kommt es also an. Der Körper benötigt neben Anstrengungs- auch ein entsprechendes Mass an Entspannungsphasen. Ohne diesen Gegenpol Entspannung kann auf Dauer keine Topleistung abgerufen werden.
 

Schwerpunkte:

  • Selbstmanagement
  • Sich selbst mental stärken
  • Abbau von Versagensängsten
  • Ressourcenarbeit
  • Weg vom Problem und hin zum Ziel: geeignete Zielformulierung
  • Entspannungsübungen
  • Ausgewogene Balance zwischen An- und Entspannung

Ihr Nutzen:

  • Mentale Stärkung
  • Gesteigertes Selbstwertgefühl
  • Positiv denken
  • Ausgeglichenheit
  • Sich energetisch in einen guten Zustand versetzen können